..Onlineportal Michael Stolle..Michael FACEBOOK.com..Michael MySpace.com..Michael Twitter.com..Michael Youtube.com..Michael last.fm..Michael WeBlog

RUBRIK ::: PERSONEN - J

GUESTBOOK..HELP..SITEMAP..UpDATE..WEBMASTER..ZENTRAL-FORUM

..INHALT.. ..NEWS.. ..FACEBOOK.. ..IMPRESSUM.. seit ©1998 powered by FreeFind

..Susann und Michael direkt schreiben!

UpDate: 10.01.2017

HOME>THEMEN>PERSONEN >J

.


WEB-PROJEKTE
GOMICHA
GOTOMICHA
WELT DES WISSENS
AUFKLÄRUNG
FRAUENARZTBESUCH
PAUL HARDCASTLE

Personenübersicht

Durchsuchen der Seite einfach mit Strg+F

PERSONEN|A|B|C|D|E|F|G|H|I|>J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|

.

zum Listenende

Michael Joseph Jackson
(m), (USA) : geb. *29.08.1958 [Gary, IN, USA] - gest. 25.06.2009 14:26 pm. [University of California Los Angeles (UCLA), CA. USA]
US-Sänger, Tänzer, "King of POP" / Mitglied der Jackson FIVE (mit seinen Geschwistern) Ende der 60 und 70er Jahren / geschätzte 400 Millionen verkaufte Tonträger (Quelle: ZDF) / Höhepunkt seiner musikalischen Karriere waren die 80er Jahre mit seinem Album "Thriller" (1982) produziert von Quincy Jones / zw. 1980 bis 1989 hatte Michael keinen Nummer Eins-Hit in Deutschland! ; seit 1998 war er ohne grossen musikalischen Erfolg / Geschwister (9): u.a. Janet, LaToya, Tito, Jermaine, Marlon, Jackie ; Eltern: Joe und  / 07.07.2009 Trauerfeier mit 18.000 geladenen Gästen im Staples Center in Los Angeles (Live-Übertragung auf u.a. ARD (Tagesschau verschoben!, n-tv, BBC, CNN)

Käte Jaenicke
(s), (D) : geb. 22.03.1923 [Danzig, Polen] - gest. 01.11.2002 [München, DT]
Schauspielerin / spielte u.a. in der Oscar-Gekrönten "Blechtrommel"-Verfilmung von Volker Schlöndorff die Mutter Truczinski ; TV-Serie "Holocaust" (1984, USA/DT) / Tochter Anja (43=2006, Schauspielerin)

Dr. rer. nat. Sigmund Jähn
(kosmoaut), (D "DDR") : geb. 13.02.1937 [Morgenröthe-Rautenkranz, Vogtland]
Kosmonaut, Generalmajor a.D., erster Deutscher im Orbit (August 1978) / Karriere & Raumfahrt: 1951-1954 Ausbildung zum Buchdrucker (VEB Buchdruckerei Falkenstein) ; 1955 Pionierleiter ; 1955-58 Kasernierte Volkspolizei bzw. NVA ; Offiziersschule der Luftstreitkräfte und Luftverteidigung (Leutnant) ; 1956 Mitglied der SED ; 1958-1960 Jagdflieger der NVA ; Studium an der Militärakademie der sowjetischen Streitkräfte "Juri Gagarin" ; 1976 Training im Sternenstättchen bei Moskau ; Raumflug vom 26.08. bis 03.09.1978 Raumflug mit Valeri Bykowski mit "Sojus 31" ; 1978 Oberst ; 1983 Promotion zum Dr. rer. nat. ; 1986 Generalmajor der NVA / Wohnort: 1960 bis 1978 Neuhardenberg (lebte er dort mit seiner Frau Erika von 1960 bis 1978, war Pilot) ; 2012 Strausberg bei Berlin / Auszeichnungen: Ehrenbürger von Neuhardenberg ; 1979 "Held der DDR" ; 1999 "Goldene Henne"

Günther Jauch
(tv/mod), (D) : geb. 13.07.1956 [Münster, DT]
beliebtester, bestverdienenster und erfolgreichster TV/Radio-Moderator Deutschlands (Sport, "Stern TV", Quiz "Wer wird Millionär?", Werbefernsehen) / Familie: Heirat mit Thea Sihler seit 07.07.2006 nach 18 Jahren ; Kinder: Svenja (13), Kristin (9), Katja (5), Mascha (3), davon zwei adoptiert (Stand: Oktober 2002) : wohnen in Potsdam / Eltern: Mutter Ursula / Freundschaften: u.a. Thomas Gottschalk (schon seit den 70ern)

Boris Jelzin [Boris Nikolajewitsch Jelzin]
(polit), (RUSS) : geb. 01.02.1931 [Butko, Sibirien] - gest. Montag 23.04.2007 []
Politiker / ehm. Präsident Russlands (1991-Dez. 1999), starb an Herzversagen infolge seiner Alkoholsucht

Saint Joan of Arc [franz. SAINTE JEANNE D'ARC]
(Nationalheldin - "Jahrtausendfrau"), (FRA) : geb. 1412 [Domrémy, Bar, FRA] - gest. 30.05.1431 [Rouen, FRA]
Bauerstochter / verbrannt durch die Kirche wegen Ketzerei, weil sie eine Gefahr des Glaubens darstellte / andere Bezeichnung: Johanna von Orleans / Sie konnte weder lesen noch schreiben, war ein einfaches Bauernmädchen und wurde nur 19 Jahre alt / mit 13 jahren hörte sie göttliche Stimmen, die sie fortan leiteten - die Stimmen beriefen sie dazu, Frankreich von den Engländern zu befreien - in einer Ritterrüstung ritt Jeanne mit dem französ. Heer in viele Schlachten, trug dazu bei, dass die Belagerung von Orleans beendet wurde / Das Mädchen zeigte Führungsqualitäten, die ihm nicht nur Bewunderung, sondern auch den Neid des französ. Adels einbrachten. Als die Engländer Jeanne gefangen nahmen, krümmte der Adel keine Finger / Der Prozess dauerte 4 Monate. Er zeigte, dass Jeanne klug wie schlagfertig war; die Protokolle kann man nachlesen. Trotzdem wurde das fromme Mädchen als Zauberin und Ketzerin verurteilt. Unter anderen weil es Männerkleidung trug / Ihr letztes Wort war "Jesus!" - dann starb Jeanne d'Arc in den Flammen des Scheiterhaufens auf dem Marktplatz von Rouen. / Info:Link / Ein zweitteiliger Historienfilm "Jeanne d'Arc - Die Frau des Jahrtausends", USA (1999, 92 u. 91 Minuten) wurde erstmals am 28. und 29.11.1999 auf RTL gezeigt -> Figur verkörpert u.a. die US-Schauspielerin Leelee Sobieski

DER FILM-ZWEITEILER "Jeanne d'Arc - Die Frau des Jahrtausends"

Das Bauernmädchen Jeanne d'Arc, geboren 1412 im südfranzösischen Domrémy, wächst in den Wirren des 100-jährigen Krieges auf. Ihr Leben verändert sich, als ihr drei Heilige erscheinen und sie von ihnen den Auftrag erhält, Frankreich gegen die englischen Eindringlinge zu schützen. Der Fernseh-Zweiteiler "Jeanne d'Arc - Die Frau des Jahrtausends" erzählt die Geschichte der Freiheitskämpferin, die 500 Jahre nach ihrem Tod auf dem Scheiterhaufen heilig gesprochen wurde. Neben Leelee Sobieski in der Titelrolle glänzen Stars wie Peter O'Toole, Shirley MacLaine, Jacqueline Bisset und Maximilian Schell.

Jeanne d'Arc (Leelee Sobieski) wird 1412 als Tochter eines einfachen Bauern im südfranzösischen Dorf Domrémy geboren. Trotz der Wirren des 100-jährigen Krieges, geniesst das Mädchen eine wohl behütete Kindheit. Ihr Leben - und damit das Schicksal ihres Landes - verändert sich radikal, als Jeanne wiederholt drei Heilige erscheinen, die sie auffordern, den machtlosen Kronprinzen Charles (Neil Patrick Harris) zu unterstützen und ihn gegen die englischen Eindringlinge zu verteidigen. Für die fromme Katholikin besteht kein Zweifel, dass sie von Gott berufen ist, Frankreich zu retten. Mit einer kleinen Armee von Gleichgesinnten, darunter ihr ergebener Begleiter und Verehrer Jean de Metz (Chad Willett) und der kriegserfahrene Hauptmann La Hire (Peter Strauss), gelingt es der 16-jährigen, Orléans von den Engländern zu befreien. Nach Charles Thronbesteigung ist die als "Jungfrau von Lothringen" gefeierte Jeanne fest entschlossen, ihr Leben fortan Gott und der Vereinigung Frankreichs zu widmen. Doch der neue König schliesst hinter ihrem Rücken ein Abkommen mit Philipp, dem mächtigen Herzog von Burgund, demzufolge er Philipp die Region Champagne gegen die Stadt Paris abtritt. Jeanne besteht darauf, Paris sicherzustellen. Während die Burgunder aus der Stadt fliehen, attackiert die tollkühne "Jungfrau" die Pariser Bevölkerung, die nicht bereit ist, Charles als ihren König anzuerkennen. Die Schlacht endet in einer verheerenden Niederlage. Charles kehrt Jeanne endgültig den Rücken und schliesst einen Pakt mit Philipp und dem Herzog von Bedford, Kommandant der englischen Armee. Er verleitet Jeanne dazu, das bedrohte Compiègne zu befreien; in Wirklichkeit liefert er sie den Burgundern aus. Während Jeanne zunächst den Schutz der einflussreichen Burgunderin Madame de Beaurevoir (Shirley MacLaine) geniesst, wird sie vom Gesandten der Heiligen Inquisition Le Maître (Maximilian Schell) und von Bischof Cauchon (Peter O'Toole) der Ketzerei angeklagt.

In beeindruckenden Bildern schildert "Jeanne d'Arc - Die Frau des Jahrtausends" das Leben der französischen Freiheitskämpferin. Der Fernseh-Zweiteiler besticht durch aufwendig rekonstruierte Schauplätze, spektakuläre Schlachtszenen und eine hochkarätige Besetzung. Die zur Zeit der Dreharbeiten erst 16-jährige Leelee Sobieski, die unter anderen in "Deep Impact", "Never Been Kissed" und in "Eyes Wide Shut" ihr Talent beweist, verleiht Jeanne eine bemerkenswerte Ausdruckskraft. Neben ihr glänzen Stars wie Peter O'Toole, der für die Rolle des Bischofs Cauchon den "Emmy Award" erhalten hat, sowie Shirley MacLaine, Maximilian Schell und Jacqueline Bisset. Gesamthaft wurde der Film für 13 "Emmys" und vier "Golden Globes" nominiert. (Darsteller: Leelee Sobieski (Jeanne d'Arc), Chad Willett (Jean de Metz), Jacqueline Bisset (Isabelle d'Arc), Powers Boothe (Jacques d'Arc), Maury Chaykin (Robert de Baudricourt), Olympia Dukakis (Babette), Peter O'Toole (Bischof Cauchon), Shirley MacLaine

Bibi Jones [eigtl. Gun Birgit Jonsson]
(m/s), (SWE) : geb. 1929 []
Schlagersängerin, Schauspielerin / 20 Spielfilme / zwei Ehen, u.a. mit Michael Pfleghaar ; kinderlos

Paul Jones
(m), (GB) : geb. 24.02.1944 [Portmouth, GB]
Sänger der Gruppe 'Manfred Mann' die 1964 gegründet wurde, 1966 trennte er sich von der Gruppe / Paul Jones macht übrigens heute CD-Werbung für 'Sound of the 60s' im Fernsehen / (mehr Einzelheiten können Sie gerne bei uns hier erfragen - eMail)

Janis Joplin [eigtl. Janis Lyn Joplin]
(m), (USA) : geb. 19.01.1943 [Port Arthur, Texas, USA] - gest. 04.10.1970 [Los Angeles] starb durch Überdosis Heroin
Rocksängerin / ab 1960 Nachclubsängerin / 1965 Lamar Collage of Technology in Beaumont, Texas / 1966-68 Sängerin der Gruppe "Big Brother"

Traudl  Junge [eigtl. Gertraud Junge, geb. Humps]
(sekr/a), (D) : geb. 16.03.1920 [München, DT] - gest. 11.02.2002 [dito]
Sekretärin / Hitlers Privatsekretärin von November 1942 bis April 1945 auf dem Obersalzberg und im Berliner "Führerbunker" unter der Neuen Reichskanzlei (Wilhelmsstr.) ; 1967-1971 tätig für die Kundenzeitschrift "Drogerie Journal" (Verlag "Wort und Bild") ; 1974 erkrankt sie an Unterleibskrebs / Familie: Eltern: Vater Max Humps (*1893-†1962, Braumeister) - nimmt am Hitler-Putsch 1923 teil und Mutter (gest. 1969) ; Geschwister: Inge // 1. Ehemann: SS-Offizier Hans Junge (†Aug. 1944 Front) und Verlobter (nach 1945): Heinz Bald / Autorin: "Bis zur letzten Stunde - Hitlers Sekretärin erzählt ihr Leben" (2002 - Mit-Autorin: Melissa Müller, geb. 1967) ;
Buch-Rezession

Harald Juhnke [eigtl. Harry Heinz Herbert Juhnke]
(s/enter/m), (D) : geb. 10.06.1929 [Berlin-Wedding, DT] - 01.04.2005 [Fredersdorf bei Berlin, DT], beigesetzt am 09.04.2005 auf dem Waldfriedhof Berlin-Dahlem
Schauspieler, Entertainer, Sänger, Synchronsprecher / 1,84 m ; Polizistensohn ; schmiss nach dem II. Weltkrieg sein Medizinstudium hin und nahm dafür Schauspielunterricht ; Bühnendebüt 1949 in Neustrelitz entdeckte er bald in Berlin die Boulevardkomödie und das Musical als Vorlieben ; 1953 stand er für "Drei Mädchen spinnen" erstmals vor der Kamera. Mit fast 40 vor allem seichten Kinofilmen bis Ende der 60er Jahre wurde er in dieser Zeit zu einem der gefragtesten Schauspieler, ausserdem wurde er die deutsche Stimme von Marlon Brando ; ab 1977 begeisterte Juhnke zusammen mit Grit Böttcher das Fernsehpublikum als "Ein verrücktes Paar", zwei Jahre darauf übernahm er im ZDF Peter Frankenfelds "Musik ist Trumpf" und hatte 30 Millionen Zuschauer. 1980 bekam er als erste grosse Auszeichnung die Goldene Kamera, die er im Jahr 2000 als letzte einer ganzen Reihe von Preisen erneut erhielt. In den 90er Jahren erntete Juhnke auch bei den Kritikern ein spätes Lob: 1992 hatte er in Helmut Dietls Medien-Satire "Schtonk" ein umjubeltes Kino-Comeback, sein "Hauptmann von Köpenick" von 1997 gilt als grandios.

Harald J. hatte seine Synchronstimme u.a. James Coburn geliehen.

Überschwänglich gelobt wurde Juhnke auch 1995 für die Hauptrolle in der Verfilmung von Hans Falladas’ Roman "Der Trinker", in der er sich ernsthaft mit seiner Krankheit auseinander setzte. Damals war er für einige Monate trocken, doch schon kurz nach den Dreharbeiten gab sich Juhnke wieder dem Suff hin. Was ihn zum Alkohol trieb, ist ungewiss.

Der frühe Tod der aus erster Ehe stammenden Tochter Barbara (geb. 1953 - gest. 1954), die mit 14 Monate starb, wird in einigen Berichten als Grund genannt, der öffentliche Druck in anderen. Familie: zweite Frau Susanne Hsiao (seit 1971 verh.) ; Söhne: Oliver Juhnke (*1972, aus 2. Ehe) + Dr. Peer Juhnke (*1956 aus erster Ehe, Chirurg)

Harald Juhnke erkrankte im Dez. 2001 an Demenz und lebte im Pflegeheim „Katharinenhof“ in Fredersdorf (bei Berlin) (Stand Dez. 2004). Am 01.12.2004 wurde er wegen 40grad Fieber und einer Lungenentzündung in das Krankenhaus-Rüdersdorf (Märkisch-Oderland, Brandbg.) eingeliefert. WEB: www.harald-juhnke.de

Horst Jüssen
(s/a/r), (D) : geb. 10.01.1941 [Recklinghausen, DT] - gest. 10.11.2008 [München, DT]
dt. Schauspieler, Autor, Regisseur, Kabarettist / bekannt durch die Sendg. "Klimm Bimm" / war mit Schlagersängerin Lena Valaitis seit 1979 verheiratet, zwei Söhne

J J
(), () : geb.  [] - gest.  []
S /

zum Listenanfang


NICHTKOMMERZIELLER WEBAUFTRITT VON GOMICHA.de - LEIPZIG - NÜRNBERG


.
.