..Onlineportal Michael Stolle..Michael FACEBOOK.com..Michael MySpace.com..Michael Twitter.com..Michael Youtube.com..Michael last.fm..Michael WeBlog

RUBRIK ::: PERSONEN - K

GUESTBOOK..HELP..SITEMAP..UpDATE..WEBMASTER..ZENTRAL-FORUM

..INHALT.. ..NEWS.. ..FACEBOOK.. ..IMPRESSUM.. seit ©1998 powered by FreeFind

..Susann und Michael direkt schreiben!

UpDate: 10.01.2017

HOME>THEMEN>PERSONEN >K

.


WEB-PROJEKTE
GOMICHA
GOTOMICHA
WELT DES WISSENS
AUFKLÄRUNG
FRAUENARZTBESUCH
PAUL HARDCASTLE

Personenübersicht

Durchsuchen der Seite einfach mit Strg+F

PERSONEN|A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|>K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|

.

zum Listenende

Oliver Kalkofe
(s/tv), (D) : geb. 12.09.1965 [Peine, DT]
Schauspieler / Studium der Publizistik ; bei Radio ffn entwickelt er "Kalkofes Mattscheibe" (1994-1999  130 Folgen TV-Format bei PREMIERE) ; 1996 Grimme Preis / 2004 Schauspieldebüt mit der Krimikomödie "Der Wixxer" (2 Millionen Kinozuschauer)

Stanley Kamel
(s), (USA) : geb. 01.01.1943 [New Brunswick, New Jersey, USA] - gest. 08.04.2008 Hollywood Hills, USA]
Schauspieler / Serien: "The West Wing", "Six Feet Under", "Monk" / starb am Nachmittag in seiner Wohnung

Karl der Große
(monarch), (europa) : geb. 02.04.742 [] - gest. 28.01.814 [Aachen]
Kaiser seit 800 zu Weihnachten , König der Franken / Aachen rühmt sich noch heute, die Hauptstadt seines

Reiches gewesen zu sein. Nach ihm ist der Karlspreis benannt, der Personen ehrt, die sich für Europa verdient gemacht haben. Karl der Große gilt als der Mann, der im frühen Mittelalter Europa geeint hat. Tatsächlich hat er durch seine Eroberungen ein Reich geschaffen, in dem zahllose Stämme Zentraleuropas unter einer Krone zusammenlebten.

Autor:
300 Jahre waren vergangen, seitdem die Barbaren das Römische Reich zerstört hatten - die kulturlosen Völkerschaften nördlich der Alpen. Nur in Südosteuropa, im byzantinischen Reich, lebte fort, was von römischer Herrschaft, römischer Zivilisation und Kultur geblieben war. Es war eine ungeheure politische und militärische Leistung Karls des Großen, dass sich daran nach drei dunklen Jahrhunderten erstmals etwas änderte. Mit ihm stieg plötzlich aus den finsteren Wäldern Mitteleuropas eine Herrschergestalt empor, die sich mit den Grössten der europäischen Geschichte, mit Alexander dem Großen und dem römischen Kaiser Augustus messen konnte. Als König der Franken begann Karl im Jahr 768. Nach zahllosen Kriegen beherrschte er ein Gebiet, das ungefähr das heutige Frankreich, die Beneluxstaaten, Westdeutschland, Nordösterreich und Norditalien umfasste. Als er am Weihnachtsfest des Jahres 800 zum Kaiser gekrönt wurde, war ein neues Kapitel in der europäischen Geschichte aufgeschlagen: Westeuropa wurde erstmals eine politische Macht. Der byzantinische Kaiser in Konstantinopel erhielt Konkurrenz. Schon Karls Zeitgenossen waren geblendet von den Erfolgen und überragenden politischen Fähigkeiten Karls.

Zitator:
„Da stand der Ruhmreichste der Könige, Karl, an einem leuchtend hellen Fenster, strahlend wie die Sonne beim Aufgang, geschmückt mit Gold und Edelsteinen."

Autor:
So beschreibt ihn ein karolingischer Geschichtsschreiber auf dem Höhepunkt seiner Macht. Umso erschütternder war das Erlebnis seines Endes. Denn die Kehrseite seines Erfolges war, dass alles an ihm hing: das Reich, das er geschaffen hatte, die unangefochtene Autorität des Kaisers (was viel wert war in einer Zeit, in der sich die Kleinkönige wie entfesselte Wilde bekämpften), selbst die kulturelle Blüte seiner Zeit.

Zitator:
Zahlreiche Vorzeichen hatten seinen herannahenden Tod angezeigt"

Autor:
berichtet Einhard, Karls Biograph.

Zitator:
In den letzten Jahren seines Lebens gab es sehr viele Sonnen- und Mondfinsternisse; sieben Tage lang sah man einen schwarzen Fleck auf der Sonne; der Säulengang zwischen der Kirche und dem Palast, den er mit grosser Mühe hatte errichten lassen, stürzte am Himmelfahrtstage plötzlich völlig ein. Auch hatte Karl bei Mainz eine hölzerne Brücke über den Main schlagen lassen, die zehn Jahre schwerste Arbeit gekostet hatte und so geschickt gebaut war, dass es schien, als müsste sie ewig bestehen. Durch ein zufällig entstandenes Feuer wurde sie dann binnen dreier Stunden vollkommen eingeäschert, so dass nicht einmal ein Holzspan von ihr übrigblieb, soweit sie nicht unter Wasser stand."

Autor:
In einer Zeit, in der Ahnungen und Magie eine grosse Rolle spielten, wurden solche Unglücksfälle als Vorboten nahenden Unheils gesehen. Noch schlimmer kam es, als Karl auf einem Feldzug gegen den Dänenkönig ritt.

Zitator:
(Er hatte) gerade vor Sonnenaufgang das Lager verlassen und den Marsch angetreten, als er plötzlich einen mächtigen Feuerstrahl mit hellem Schein von rechts nach links über den klaren Himmel blitzen sah. Alle wunderten sich, was das Zeichen bedeuten sollte, da stürzte plötzlich sein Reitpferd kopfüber und warf ihn so heftig zur Erde, dass die Spange seines Umhangs zerbrach und der Schwertgurt zerriss. Karl musste, nachdem man ihm seine Waffen und den Umhang abgenommen hatte, von den herbeieilenden Dienern aufgehoben werden."

Regie:
Musik aufblenden: Alan Parson Pyramid, Track 6, ab Sekunde 42; frei stehen lassen, bei Sek. 58 ausblenden

Autor:
Der Kaiser, der ein glänzender Reiter gewesen war, lag im Dreck und musste sich aufhelfen lassen: Seine Begleiter müssen zutiefst erschüttert gewesen sein über diesen Vorfall, der das Ende der kaiserlichen Macht und Herrlichkeit sichtbar machte.

Zitator:
„Hinzu kam, dass der Palast in Aachen häufig erschüttert wurde, und die Dächer der Gebäude, in denen er sich aufhielt, knackten beständig. Auch hatte der Blitz in die Kirche eingeschlagen, in der er später begraben wurde, und die vergoldete Kugel, die die Spitze des Daches zierte, war zerschmettert und auf das danebenliegende Haus des Bischofs geworfen worden."

Autor:
Karl hatte eine Leidenschaft, die ihm in seinen späten Jahren die Gesundheit kostete. Er ass für sein Leben gern Wildfleisch. Zu seinen täglichen Mahlzeiten gehörte immer auch der Braten, den ihm die Jäger am Spiess brachten. Wohl nicht zuletzt aufgrund seines exorbitanten Fleischgenusses litt er im Alter immer stärker an Rheuma. Seine Ärzte verboten ihm die Fleischspeisen - aber er liess sich nicht davon abbringen. Darüber hinaus machten sich, als er auf die siebzig zuging, die Anstrengungen seines Lebens bemerkbar: Da es noch keine Hauptstadt und keinen festen Regierungssitz gab, war er wie ein Nomade mit seinem Gefolge durch die Lande gezogen. Kaum ein Jahr war vergangen, ohne dass er einen mehr oder weniger grossen Feldzug unternommen hatte. Immerhin - dass er trotz allem über 70 wurde, war in seiner Zeit bemerkenswert. Der Winter des Jahres 813/814 war kalt. Karl hatte trotz seines Alters wie immer im Herbst an der Jagd teilgenommen und war dann in seiner Lieblingspfalz Aachen geblieben. Sein Biograph Einhard schreibt:

Zitator:
„Im Januar wurde er dort während seines Winteraufenthaltes von hohem Fieber befallen und musste das Bett hüten. Er beschloss zu fasten, wie er es bei Fieber immer getan hatte, denn er glaubte, durch Enthaltsamkeit die Krankheit zu vertreiben oder wenigstens zu mildern. Zu dem Fieber stellten sich Schmerzen in der Seite ein."

Autor:
Er hatte eine Rippenfellentzündung, wahrscheinlich ausserdem eine Lungenentzündung. Sein Zustand verschlechterte sich von Tag zu Tag. Das Testament, das er in Angriff genommen hatte, konnte er nicht mehr weiterführen.

Regie:
Unter dem letzten Satz aufblenden, unterm Zitator stehenlassen und am Beginn des folgenden Autortextes wieder ausblenden: Johannes Brahms, deutsches Requiem, Track 2, von Anfang an

Zitator:
„Er starb, nachdem er die heilige Kommunion erhalten hatte, am 28. Januar in der dritten Stunde des Tages, sieben Tage nach seiner Erkrankung, im 72. Lebensjahre und seinem 47. Regierungsjahr."

Autor:
Merkwürdigerweise wurde Karl noch am gleichen Tag in Aachen begraben - in der Kirche, die er hatte bauen lassen. Obwohl die Witterung kein Problem war, wurde er nicht aufgebahrt, so dass die Grossen des Reiches an seinem Sarg hätten Abschied von ihm nehmen können. Nicht einmal die Ankunft seines Sohnes und Nachfolgers Ludwig wurde abgewartet. Hintergrund war wohl die Sorge der Aachener, dass Karl zum Begräbnis an einen anderen Ort gebracht werden könnte: denn Jahrzehnte zuvor hatte Karl bestimmt, dass er dereinst im Kloster von St. Denis seine letzte Ruhe finden wolle. Diese Anweisung war ein wenig in Vergessenheit geraten - und ehe jemand daran erinnern konnte, sollten offenbar Fakten geschaffen werden.

Zitator:
„...so hat alle Freude die alternde Welt verlassen, und nichts bleibt mehr von ihrer alten Lebenskraft."

Autor:
Das schreibt wenige Jahre nach Karls Tod ein Bischof, den Untergangsstimmung überkommt. Tatsächlich hing damals alles an der Person des Herrschers; es gab noch keinen Staat, der den Tod des Regenten überdauerte. Und so sollte die Einheit Mitteleuropas, die Karl aufgebaut hatte, unter seinen Nachfolgern wieder zerbrechen. Mit Folgen für mehr als tausend Jahre.

Ursula Karven
(s), (D) : geb. 17.09.1964 [Ulm, DT]
Schauspielerin / Serien: 'Derrick'; 'Der Fahnder' / Familien-Drama: Am 16.06.2001 gegen 16:30 Uhr ertrank ihr vierjähriger Sohn Daniel im Schwimmingpool der Millionen-Villa in Malibu, USA von Rockstar Tommy Lee (36=2001), dessen Sohn Brandon am Tag des 16.06. seinen 5. Geburtstag feierte / Kinder: Daniel (4) und Christopher (7=2001), Ehemann: James Veres

Elke Kast
(mod), (D) : geb. 1946 [] - gest. 06.01.1993 [] starb an Krebs
NDR-Moderatorin (Bild unten rechts) / bis 1993 die beliebteste TV-Moderatorin Deutschlands ; 1991 stellten Ärzte bei Elke Kast Darmkrebs fest / Familie: Mutter Elfriede ; Tochter Katharina ; von Ehemann Manfred (1988 trennte sie sich freundschaftlich nach 18 Jahren) ; Lebenspartner: Helmut Bendt

Zur privaten Homepage der Tv-Ansager/innen

Andrew Keegan
(tv/s), (USA) : geb. 29.01.1979 [Tarzana, California, USA]

Andrew KeeganTV-Star in America, Schauspieler / IMDB Fan-Page & Bio

Petra Karin Kelly
(polit), (D) : geb. 29.11.1947 [Günzburg, Bayern, DT] - gest. 19.10.1992 getötet
Grünen Politikerin /
Mädchenname: Petra Karin Lehmann / Mitbegründerin der GRÜNEN 1980 ; Bundestagsabgeordnete ; 01. November 1980: Bei einer Podiumsdiskussion begegnen sich Petra Kelly und Gert Bastian zum ersten Mal. ; Im Okt. 1992 vermutlich von ihrem Lebenspartner und politischen Weggefährten, dem Ex-General (bis 1980) Gert Bastian (69), im Schlaf getötet. Er erschoss sich anschliessend selbst / WEB: Petra Kelly-Archiv + BIO

Kelly Family
(m), (IRL/D) : --
Musikantenfamilie / Mitglieder: Kathy Kelly (geb. 06.03.1941) ; demnächst mehr...
v.l. Miss Ellie Ewing (Barbara Bel Geddes) und Clayton Farlow (Howard Keel) im der TV-Serie "DALLAS" Howard Keel [eigtl. Harold Clifford Leek]
(s/musical), (USA) : geb. 13.04.1919 [ Gillespie, Illinois, USA] - gest. 07.11.2004 [Palm Desert, Los Angeles, KAL, USA] starb an einer Darmkrebserkrankung

Musical-Star, Sänger, Schauspieler / 1,90 m / sein Vater (Mienenarbeiter) war ein gewalttätiger Alkoholiker / startet seine Gesangskarriere bei Rodgers und Hammerstein Musicals in New York und London ; seine Filmlaufbahn begann ab 1942 ; Howard Keel spiele in der Mega-Serie "Dallas" Clayton Farlow, den zweiten Ehemann von Miss Ellie / Musik: mit seiner Baritonstimme trat er in Film-Musicals wie 'Kiss Me Kate' und 'Annie Get Your Gun' auf ; Lieder: u.a. 'J.R.! Who do you think you are?' (1985) / Familie: Sohn Gunnar Keel

"DALLAS" (357 Folgen): Ab der 80."DALLAS"-Folge lernten sich Miss Ellie Ewing (Barbara Bel Geddes *31.10.1922, New York, USA - †08.08.2005, Northeast Harbor, Maine, USA) und Clayton Farlow kennen.

Nach Jock Ewings (gespielt von Jim Davis *26.08.1909 - †26.04.1981) offiziellen Serien-Tod, Ende 1981, verliebten sie sich in einander. Die Heirat folgte. Serien-Ende war 1991.

Die TV-Serie "Dallas" brannte sich Anfang der achtziger Jahre weltweit in die Sehgewohnheiten der Fernsehzuschauer ein. In Deutschland war am 30. Juni 1981 Serienstart in der ARD. Bis heute haben die Haifisch-Intrigen und das fiese Lächeln von J.R. (gespielt von Larry Hagman *21.09.1931 Fort Worth, Texas) nichts an der Wirkung und dem Erfolg der Serie verloren.

Björn Kegel-Casapietra [eigtl. Björn Herbert Fritz Roberto Kegel-Casapietra]
(s/m), (ITA) : geb. 18.02.1970 [Genua, ITA]
Schauspieler, Tenor / bekannt wurde er durch die TV-Soap "Unter uns" (1994-1995, UFA) / Vater: Herbert Kegel (*1920-†1990) Chorleiter, später als Dirigent und Chefdirigent, Mutter: Sopran-Primadonna Celestina Casapietra - haben sich scheiden lassen / Björn, aufgewachsen in Berlin, wohnt mit seiner Familie heute nördlich von Berlin / sang in Dubai / Familie: Partnerin: Anne-Sophie Wagner, Tochter: Stella Cheyenne (*05.01.2009 Krankenhaus Friedrichshain, 3.122 Gramm) ; Halbbruder Uwe Hassbecker (Gruppe Silly) / liebt Wein, schaut gern Filme, sein 5. Album erscheint 2009, seine Arbeit ist sein Hobby / WEB:
www.casapietra.com

John Fitzgerald Kennedy jr.  privat. Flugzeugabsturz (Typ: Piper Saratoga)
(jurist), (USA) : geb. 25.11.1960 [] - gest. 16.07.1999 [New York, vor Martha's Vineyard / USA]
Sohn des 35. US-Präsidenten -> John. F. Kennedy, Verleger und Jurist / Ehe-Frau Carolyn Bessette Kennedy (geb. 07.01.1966 - gest. 16.07.1999 starb gleichfalls mit ihrem Mann J.F.K. jr. sowie deren Schwester Lauren) - sie alle wollten zur Hochzeit von Rory Kennedy

Deborah Kerr
(s), (GB) : geb. 30.09.1921 [Helensburgh, Scotland, GB] - gest. 16.10.2007 [Suffolk, GB]
Schauspielerin / Film: "Verdammt in alle Ewigkeit" (1953) ; 6 OSCAR-Nominierungen

Alice und Ellen Kessler
(s/m/show), (D) : geb. 20.08.1936 []

-Schauspielerinnen, Sängerinnen, Tänzerinnen, Showstars / bekannt unter dem Namen: 'Die Kessler-Zwillinge'

Nicole Kidman
(s), (USA) : geb. 20.06.1967 [Honolulu, Hawaii]
Schauspielerin / Filmdebüt mit 14 Jahren ; Schauspielausbildung: St. Martin's Youth Theatre, Melboun, Australien ; 2003 Oscar für "The Hours" / Familie: Ex-Mann Tom Cruise (1990-2001), haben Adoptivkinder: Isabelle Jane (1993)

Dorkas Kiefer
(s/m), (D) : geb. 21.06.1972 [Offenbach]
Schauspielerin, Sängerin / ging zügig an den Start, stand mit neun Jahren erstmals in einem Kindermusical auf der Bühne. Noch während ihrer Schulzeit erhielt sie eine professionelle Gesangsausbildung. 1983 trat sie erstmals als Sängerin auf, 1987 Plattenvertrag, 1988 nahm Ralph Siegel den Jungstar unter Vertrag und produzierte mit ihr sechs Singles. 1999 erreichte Dorkas mit dem Song 'Ich hab' Angst' bei der nationalen Vorentscheidung zum Grand Prix de la Chanson Platz 3 und gewann im selben Jahr die 'Silberne Lyra' beim Grand Prix in Bratislava. Seit 1996 ist sie auch immer wieder in TV-Produktionen zu sehen, so in 'Unter uns' (1996/97), 'Charlies Tante' (1996), 'First Love' (1998), 'Die Bademeister' (1998), 'Klinikum Berlin Mitte' (1999/2000). 1997 war sie auch im Kino präsent, spielte in 'Aimee und Jaguar' -

Marianne Kiefer
(s), (D "DDR") : geb. 04.01.2008 [] - gest. 03.09.1928 [Dresden, DT]
Schauspielerin / "Drei reizende Schwestern" (1985), "Maxe Baumann" (1982), "Glückliche Reise" (1993)

Dr. rer. pol. Leo Kirch
(untern), (D) : geb.  21.10.1926 [Fahr bei Volkach im fränkischen Weinland] 30 km von Würzburg - gest. 14.07.2011 [München]

Leo Kirch

Medienunternehmer / Grösse: 1,85 m ; Filmhändler seit 1956 und bis 2001 der erfolgreichster Medienunternehmer Deutschlands ; studierte Betriebswirtschaft und Mathematik in Würzburg und München, promovierte 1952 zum Dr. rer. pol.

Als Assistent an der Universität München befasste sich Kirch bevorzugt mit den elektronischen Medien ; Filmlager mit ca. 65.000 Stunden Filmmaterial (15.000 Einheiten) ; seine ehm. Sender-Familie: Pro Sieben, Sat.1, Kabel1, Deutsches Sportfernsehen, tm3, N24, tv.münchen und Hamburg 1 sowie Premiere (DF1).

Anfang 2002 kam es für die 17 Unternehmen durch Beteiligungsausstiege und Zahlungsverbindlichkeiten zu wirtschaftlichen Problemen und Zusammenbrüchen der KirchHolding GmbH & Co, Verkäufe von  Unternehmensteilen standen an / Es folgte durch Kirch gegen die Deutsche Bank ein Schadensersatzverfahren, dass er im April 2009 verliert.

Leo Kirch war seit 2008 wieder als Unternehmer im Medienbereich tätig. / Homepages www.leo-kirch.de, www.kirchmedia.de und www.kirchholding.de

Kublai Khan (auch: Chubilai ; Kubilai Khan)
(herrscher), (MNG) : geb. 23.09.1215 [] - gest. 18.02.1294 [Peking]
mongolischer Herrscher / Enkel von -> Tschingis Khan ; einigte China und verlegte 1264 seine Residenz nach Chan-balig, wo seine Nachkommen bis 1368 herrschten; an seinem Hof weilte Marco Polo

Eartha Kitt
(s,m), (USA) : geb. *17.01.1927 [North, South Carolina, USA] - gest. 25.12.2008 [Weston, Connecticut, USA]
Sängerin, Schauspielerin / starb an Krebserkrankung - US-Sängerin, Tänzerin, Sex-Symbol und Schauspielerin - Allroundtallent / geb. als Eartha Mae Keith / zwei EMMYS / Ihr Markenzeichen: "rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrhhh" - Katzenschnurren / Musik-Hits: "I Want to Be Evil", "C'est Si Bon", "Santa Baby", "Where Is My Man" und "This Is My Life" (1954 erstes Album), 'Cha Cha Heal' (mit Bronski Beat) / Filme: "Boomerang" (1992, mit Eddie Murphy)

Erik S. Klein
(s), (D "DDR") : geb. 06.02.1926 [Radebeul bei Dresden, DT] - gest. 22.10.2002 [Königswusterhausen bei Berlin, DT] Herzinfarkt
Bühnen- u. Schauspieler - einer der beliebtesten ostdeutschen Schauspieler / spielte in über 500 Bühnenrollen und zahlreichen Serien und Fernsehrfilmen (DEFA) ; Film: "Nackt unter Wölfen" (1963) ; Serie: "Aber Vati" (4 Teile, 1974, 1979, DDR), "Zur See" (1977) / Familie: Ehefrau Hannelore (52 Jahre verh.), Drei Töchter u.a. Sabine Eckert (54=2005), Karin Klein (Schauspielerin)

Thomas Klestil
(polit), (ÖS) : geb. 04.11.1932 [Wien, ÖS] - gest. 06.07.2004 23:33 Uhr [Wien, Universitätsklinik, ÖS] Ausfall aller Organe und erlitt zuvor mehrere Herzinfarkte
ÖVP-Politiker / 7. Bundespräsident seit 1945 ; a
m 24.05.1992 wurde Klestil mit deutlicher Mehrheit (56,85% der Stimmen) gewählt, am 08.07.1992 vereidigt. Seit dem 19.04.1998 wurde er für eine zweite Amtszeit bestätigt / seit fast 20 Jahren war Klestil gesundheitlich angeschlagen. Er litt seit Jahren unter einer schweren Autoimmun-Erkrankung, bei der sich die Abwehrkräfte des Erkrankten gegen den eigenen Körper richten / Beisetzung am 10.07.2004 Wiener Zentralfriedhof

Hildegard Knef
(s/m), (D) : geb. 28.12.1925 [Ulm, DT] - gest. 01.02.2002 []
Sängerin, Schauspielerin, Autorin / neben Marlene Dietrich die einzige deutsche DIVA zu ihren Lebzeiten / Film: u.a. "Die Mörder sind unter uns" / Familie: drei Ehen (2. 1962-1976 mit Toni, 3. ab Juni 1977 mit Paul von Schell) und eine Tochter aus zweiter Ehe (lebt in den USA)

Prof. Dr. Guido Knopp
(a/mod/wiss), (D) : geb. 29.01.1948 [oberschlesischen Treysa, DT]
Autor, Historik-Wissenschaftler, TV Moderator (ZDF) / wuchs in Aschaffenburg auf / Politik-, Publizistik- Geschichtsstudium ; promovierte 1975 an der Universität Würzburg ; Redakteur bei der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Burda ; danach Auslandschef der "Welt am Sonntag" ; ab 1978 beim ZDF ; von 1984 bis zum 03.02.2013 Gründer und Leiter der ZDF-Redaktion "Zeitgeschichte" (zdf-HISTORY) /
Auszeichnungen: Europäischer Fernsehpreis (1988), Telestar (1990), Bundesverdienstkreuz (1990) / Familie: ungarische Ehefrau (seit 1993) und Vater von vier Kindern

Buchautor & Filmdokus:
"Die deutsche Einheit" (1990) "Das Ende 1945" (1995) "Hitlers Kinder" (2000)
"Der verdammte Krieg" (1991) "Hitler. Eine Bilanz" (1995) "Die Saat des Krieges" (?)
"Bilder, die Geschichte machten" (1992) "Hitlers Helfer I + II" (Okt. 1996) "100 Jahre - Die Bilder des Jahrhunderts" (?)
"Entscheidung Stalingrad" (1993) "Hitlers Krieger" (1998) "Unser Jahrhundert" (?)
"Die großen Fotos des Jahrhunderts" (1994) "Kanzler - Die Mächtigen der Republik" (1999) "Vatikan" (?)
"Top-Spione" (1994) "Holocaust" (2000) Alles zu Hitler & Co.

Don Knotts
(s), (USA) : geb. 21.07.1924 [Morgantown, WV, USA] - gest. 24.02.2006 [Los Angeles, CA, USA]
Schauspieler, bekannter Komiker / bekam 5 "Emmy Awards" / Serie: "Matlock" (1986-1995) / WEB

Dorthe Kollo [geb. Dorthe Larsen]
(m), (D) : geb. 17.07.1947 [Kopenhagen, Dänemark]
Sängerin / Hits: "Wärst du doch in Düsseldorf geblieben" (1968), "Tobago Helloh" (1976), "Der Graf von Luxemburg", "Ein rosaroter Apfelbaum" / lebt in San Francisco, USA (Stand 2002) / Familie: 1967-1971 mit dem österr. Opernsänger René Kollo verheiratet.

Käthe Kollwitz
(künstl), (D) : geb. 08.07.1867 [Königsberg, Polen] - gest. 22.04.1945 [Moritzburg bei Dresden, DT]
Malerin, Bildhauerin, Grafikerin / bis 1943 in Berlin tätig ; sie verlor den Sohn im Ersten Weltkrieg (WK) und den Enkel im II. WK

Alberto Korda
(fotograf), (Chile) : geb. 1929 [Argentinien] - gest. 25.05.2001 [Paris, FRA]
Fotograf / Liborio Noval, ein Fotograf der staatlichen kubanischen Zeitung "Grandma" teilte die Todesnachricht mit. Der kubanische Fotograf hatte den in Argentinien geborenen Revolutionär "Che" Guevara 1960 abgelichtet, als der auf einer Beerdigung ein schwarzes Beret mit einem Stern trug. Das Bild ging als Ikone der linken Protestbewegung der 60er Jahre in die Geschichte ein. Auch in Kuba wurde das Bild zu Propagandazwecken verwendet, nachdem Guevara 1967 als Guerillero in Bolivien ums Leben gekommen war. Korda hatte im vergangene Jahr noch einmal Schlagzeilen gemacht, als er gegen die Verwendung seiner Bildvorlage in einer Wodka-Werbung vorging und aussergerichtlich 50.000 Dollar Schadenersatz (umgerechnet rund 110.000 Mark) von einer britischen Werbeagentur erstritt. Das Geld spendete der über 70 Jahre alte überzeuge Kommunist und Anhänger des kubanischen Staatschefs Fidel Castro (*1926 - !2016) zum Ankauf von Medikamenten für Kinder.

Hans Korte
(s), (DT) : geb. 08.04. []
Schauspieler / verheiratet mit Barbara

Ann-Kathrin Kramer
(s), (D) : geb. 04.04.1966 [Wuppertal]
Schauspielerin / Film: 'Die Konkurrentin', 'Callboys - Jede Lust hat ihren Preis', 'Messerscharf - Tödliche Wege der Liebe' ; steht 2002 bereits das dritte Mal für Sat.1 als Profilerin Michelle Eisner vor der Kamera: Neben Ralph Herforth und Rosel Zech dreht sie 'Süsse Heimat' (AT).

Harald Krassnitzer
(s/th), (ÖS) : geb. 10.09.1960 [Grödig bei Salzburg]
TV- und Theaterschauspieler / Familienmensch / Ausbildung in Salzburg ; Theatervorstellungen in ganz Österreich ; TV: Durchbruch mit der Serie "Der Bergdoktor" (1996) ; "Tatort" (seit 1998) als Kommissar Moritz Eisner ; "Winzerkönig" (ARD seit 10.07.2006) / Privat: seit 2000 in Deutschland ; Ann-Kathrin Kramer (Partnerin seit 1999, Schauspielerin), leben mit deren Sohn Leonard (9=2006) im Bergischen Land / Autogramm

Agnes Kraus [eigtl. Irmgard Agnes Friederike Krause]
(s/th), (D "DDR") : geb. 16.02.1911 [Berlin] - gest. 02.05.1995 [Berlin, Klinikum der Charite]
deutsche Bühnen- und TV-Schauspielerin / mehrfach Fernsehliebling der "DDR" ; Mitte der 50er entdeckt durch Berthold Brecht und Helene Weigel ; Film & Serie: u.a. "Florentiner 73" (1971/72) ; "Schwester Agnes" () ; in Filmrollen bestimmend mit "Berliner Schnauze" / Privat: lebte fast 20 Jahre mit ihrer Schwester in Berlin zusammen

Diether Krebs
(s/k/r/m/th), (D) : geb. 11.08.1947 [Essen, DT] - gest. 05.01.2000 [Hamburg-Hohenfelde] Krebserkrankung, starb an Herzversagen
beliebter Schauspieler, Charakter-Darsteller Comedy-Star (Sketchspieler) und Ulk-Musiker / 1971 erste Film-Rolle ; Serie: "Ein Herz und eine Seele" (1973) und "SOKO 5113" als Kommissar Herle (100 Folgen, ZDF); bekannt durch die Comedy-Reihe "Rudis Tagesshow" (bis 1983, ARD), "Sketchup" (1984-1988, ARD) mit Beatrice Richter und Iris Berben / Musik: u.a. "Ich bin der Martin, ne ...?!" (CD-Single, 1991) als Kultfigur "Martin" mit dem Rentierpulli - zahlreiche TV-Auftritte (ARD, MDR) ; TV-Sendungen ab 1993 bei den Privaten-TV flopten: "Rost" (1993, RTL), "Der Dicke und der Belgier" (1998, SAT.1) / Familie: hinterlässt Ehefrau Bettina und zwei Kinder - leb(t)en in Hamburg / Kettenraucher (2 Schachteln/Tag) / Beerdigung in Essen

Alida Kurras
(mod), (D) : geb. 14.06.1976 [Berlin]
Moderatorin / Ex-Big-Brother Bewohnerin (106 Tage) und seit 2001 Mod. beim Abzocksender 'NeunLife' (Autogramm-Adr.: c/o 9live, Infanteriestr. 19, 80797 München / alida-kurras.de

Lothar Kuzydlowski [genannt Lotto Lothar]
(lotto), (D) : geb. 24.02.1946 [DT] - gest. 24.03.1999 []
starb an Leberzirrhose
Lotto-Millionär /
Medienstar als Millionär, der durch sein exzentrisches Leben mit seinem gekauften Auto Lambogini und Frauen bekannt wurde und dennoch nicht mit dem vielen Geld umgehen konnte

K K
(), () : geb.  [] - gest.  []
K /

zum Listenanfang


NICHTKOMMERZIELLER WEBAUFTRITT VON GOMICHA.de - LEIPZIG - NÜRNBERG

.

.