..Onlineportal Michael Stolle..Michael FACEBOOK.com..Michael MySpace.com..Michael Twitter.com..Michael Youtube.com..Michael last.fm..Michael WeBlog

RUBRIK ::: PERSONEN - F

GUESTBOOK..HELP..SITEMAP..UpDATE..WEBMASTER..ZENTRAL-FORUM

..INHALT.. ..NEWS.. ..FACEBOOK.. ..IMPRESSUM.. seit ©1998 powered by FreeFind

..Susann und Michael direkt schreiben!

UpDate: 10.01.2017

HOME>THEMEN>PERSONEN >LOUIS DE FUNES

INHALT: LOUIS||BIOGRAFIE||LINKS||DER GENDARM||FANTOMAS||MUSIK||GESTORBEN

.


WEB-PROJEKTE
GOMICHA
GOTOMICHA
WELT DES WISSENS
AUFKLÄRUNG
FRAUENARZTBESUCH
PAUL HARDCASTLE

LOUIS DE FUNÉS

.

PERSONEN|A|B|C|D|E|>F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|

gestorben: Jean Lefebvre Jacques Francois Jacques Villeret Guy Grosso

103. Geburtstag - 2017

.

.

Michael Stolle (Webmaster): Es muss 1979 gewesen sein, als ich in Prerow/Darss an der Ostsee meinen ersten Film mit Louis de Funes im Kino gesehen habe - "Brust oder Keule" (1976). Von da an, also mit 10 Jahren, war es um mich geschehen. Ich wurde ein grosser Fan von Louis de Funes.

Michael von welt-des-wissens.com beantwortet gern jede Frage zu Louis de Funes, seinen Filmen und den Filmmusiken.

Alle Daten sind durch jahrelanger Recherche ausserhalb des WWW gesammelt worden!

.
Ruhe und Stillsitzen gab es bei Louis nie!
oder die Perfektion, die ihm das Leben nahm - sein Kampf gegen die Angst arm zu sein
.
Louis de Funes - Photo: France3

Geboren am Vortag des Ersten Weltkrieges. 50 Jahre später, 1964, wurde er der Komiker, den wir bis heute kennen.

Er war der erfolgreichste Komiker seiner Zeit, scheffelte Millionen. Im Januar 1983, in der Stunde seines Todes lachte sein Publikum im Kino - über seinen neuesten Film: "Louis und seine verrückten Politessen" (Dreh im Sommer 1982).

Louis de Funès, der seit den 60er Jahren einen Kassenschlager nach dem anderen drehte, hatte hier reichlich Gelegenheit, seine besondere Art der Komik zu demonstrieren.

.
Der französische Leinwand-Clown, von dem es hiess, er könne in einer Minute 40 verschiedene Grimassen schneiden, starb im Alter von gerade 68 Jahren.
.
In Deutschland wären seine Filme ohne grössten Teils trefflicher Synchronisation
(vielleicht) nicht so gut angekommen. Wobei das Original und die deutsche
Übersetzung sich sehr ähnlich anhören.
.
Deutsche Synchronstimmen u.a. : Gerd Martienzen *1918 - †1988 {u.a. in fünf
Gendarme-Filme}; Peter Schiff *27.06.1923 Neustrelitz - †16.04.2014 Berlin ; Michael Pan *18.10.1952 Madrid, Spanien
.
Bis Ende der 50er Jahre erkannte kein Regisseur, dass man für Louis de Funes
eigene Rollen schreiben müsse. So blieb er bis dahin stets der Nebendarsteller
in zweiter Position. Erste Ansätze seiner Komik erkennt man damals schon.
.
Dies Ziel dort heraus zu kommen verfolgte Funès stetig. Grund war auch seine
Angst vor der Armut. Mit dem Bühnenstück "Oscar", wo er sorgfältig seine Mimik
und Gestik formte und weiter entwickelte, gelang ihm der Durchbruch.
.
Seine private Leidenschaft war das Züchten von Rosen und Fischen. Dabei konnte
er richtig abschalten. Eingeschaltet waren hingegen die Fernsehgeräte und
Kinofilmprojektoren, wo seine Fans ihn beim Toben erleben konnten.
.

..."ooohh - nein! - ja muss ich denn erst hau'n!"

.

Louis im Fernsehen

.

Viele Filme mit Louis de Funès laufen immer wieder auf der Matschscheibe.

Wann er im Fernsehen zu sehen ist, kannst Du unter www.tvtv.de und dort per Suchmaschine mit dem Stichworten: "Funes" und "Funès" kostenlos recherchieren.

.
BIOGRAFISCHE DATEN
Louis de Funés - Photo aus dem Film: 'Die grosse Sause'
Photo: Louis de Funes
eigtl. Carlos Luis David Germain de Funès de Galarza
geb. 31.07.1914 [Courbevoie, Seine, bei Paris, FRA] -

gest. 27.01.1983, 21:00 Uhr [Nantes, Loire-Atlantique, FRA]

beerdigt in der Nähe von Clermont, Friedhof in Le Cellier
(der Ort Cellier auf einer guten Frankreichkarte ca. 100 km westlich von Lyon
zu finden) Eine Umbettung der sterblichen Überreste von Louis
fand laut dem Gärtner Joseph Relion (2003) in das
Familiengrab fand nicht statt!

Grösse: 1,63 m

französ. Film- und Theater-Schauspieler und Frankreichs Top-Komiker

ab 1964 nach André BOURVIL (gest. 23.09.1970)

Vater & Mutter: Ricardo Carlos Luis de Funès de Galarza (*1871 Spanien - †19.05.1934 Malaga), ein spanischer Edelmann ; seine Mutter Leonor Stot y Reguera war sein Vorbild, die ihm seine spätere schauspielerische

Verkörperung in verschiedenen Rollen mitgeben sollte (herabschauend
auf die kleinen Leute, den grossen Chef spielen, Wutausbrüche, Geiz,
alle tanzen nach seiner Pfeife) - nicht im wirklichen Leben
Geschwister: Marie *1907 ; Charles *1908

Heirat am 22.08.1943 (seine zweite Ehe) mit Jeanne Barthélemy de

Maupassant, die eine französische Adlige war. Sie war die Nichte des

Schriftstellers Guy de Maupassant (*05.08.1850 Schloss Miromesnil bei Dieppe - †06.07.1893 Paris).

Louis Charles Cesar Maupassant
*25.04.1750 oder Gründungstag der Schlosskirche
†13.04.1789 oder †10.03.1793
Das 1649 gebaute Schloss der Maupassants in Le Cellier, wo Louis de Funes mit seiner zweiten Frau Jeanne lebte und Rosen züchtete, ist heute verlassen ...

Louis de Funes hat drei Kinder:

Sohn aus erster Ehe

Patrick de Funès (*27.01.1944, Arzt) aus zweiter Ehe, sieht seinem Vater sehr ähnlich

Oliver de Funès (*11.08.1949, Pilot, Schauspieler) aus zweiter Ehe, heiratet Dominique

Über die Tochter oder Nichte Isabelle de Funès aus erster Ehe ist leider fast nichts bekannt. Sie war Sängerin und Schauspielerin (60er/70er Jahre)

Enkeltochter: Julia de Funès

Werdegang:

nach dem Abitur nahm er Schauspielunterricht

war als Buchhalter, Zeichner, Bar-Jazzpianist (ab 1943), Schaufenster-Dekorateur und Kürschner tätig, bevor er sich 1941 der Schauspielerei zuwandte.

Musste nicht als Soldat in den Krieg gegen Deutschland treten, dennoch war sein Hass auf Hitlerdeutschland gross (nicht umsonst seine Idee im Film "..." Hitler zu karikieren, als sein Gesicht im Teil-Schatten Schnurbart und Haaransatz schimmerte und er mit den Worten einen Deutschen "Herr Müller"

Louis nahm Unterricht bei Rene Simon, trat dann im Kabarett, Rundfunk, Fernsehen und auch am Pariser Hinterhof-Theater (Debüt 1944) - wo er seinen grössten Erfolg als "Oscar" (ab 1961, und als Film 196) hatte - auf. Nachdem er jahrelang nur in kurzen Episodenrollen eingesetzt war, wurde sein komödiantisches Talent Mitte der fünfziger Jahre entdeckt und für unterhaltsame und vergnügliche kommerzielle Filme genutzt. z.B. als Filmfigur "Balduin" ab 1957

Bekannt und erfolgreich wurde F. erst durch die geniale Darstellung eines französ. Gendarmen, der in Saint Tropez ab 1964 seinen Dienst schob. Mit Händen und Füssen und mit einer Ungeduld brachte er das Filmpublikum zum Lachen. Ganze 6 Gendarmen-Filme wurden gedreht, von denen alle erfolgreich vermarktet wurden.
Übrigens kann man in
St. Tropéz die alte und neue Gendarmerie (Polizeiwache) besichtigen.

20.03.1974 (schon 125. Filme gedreht) erster Herzinfarkt nach dem Film "Die Abenteuer des Rabbi Jakob", acht Tage später der zweite Infarkt
1979 L. war bei Rudi Carrell in seiner Show "Am laufenden Band" in Uniform eines französ. Gendarmen zu sehen (7-minuten Auftritt).
131 (137?) Filme gedreht bis Sommer 1982.
letzter Film: "Louis und seine verrückten Politessen" (1982)

starb am 27.01.1983 an den Folgen seines dritten Herzinfarktes gegen 21:00 Uhr

.

.
LINKS
imdb.com - alle 131 Filme von Louis de Funes
www.defunes.de - deutschsprachige Homepage
www.louisdefunes.com - französische Webseite
www.claude-gensac.com/de - Claude Gensac ("Rehlein")
amazon.de - alle Videos zu den Gendarm-Filmen
Louis de Funes französische Webpage mit Infos zu Bücher, Bilder,...)
www.defunes.org französische Webpage
www.sweet-dreamworld.de
-
.
DIE GENDARMEN KOMMEN GLEICH 6 MAL
.

Photo: ©1964 Scope ; Produkion: S.N.C./Franca

.

EXTRA: Schauspieler/-innen in den Gendarmen-Filmen

.

Mit dem "Gendarm von St. Tropez" schuf Louis de Funès eine der beliebtesten Komödienfiguren Frankreichs. Zum festen Stab der Reihe gehörten die Darsteller Michel Galabru und Geneviève Grad. Das Trio bereitete Millionen von Zuschauern heitere Stunden - und tut dies auch noch heute.

.

Regie bei allen G-Filmen: Jean Girault *1924 - †1982, starb während der Dreharbeiten des letzten Gendarmen-Films

.
Musik bei allen G-Filmen: Raymond Lefèvre *1922 - †2008
.
Michael in Saint Tropez, Juli 2000 - ©gomicha.de
.
Photo: Saint Tropéz (Süd-Frankreich) im Juli 2000
.
1. Der Gendarm von Saint Tropéz
(Le Gendarme de St-Tropez)
- Komödie/Spielfilm, FRA/ITA 1964 (DVD-Länge: 1:35:12 Std.)*
Louis de Funès (Vorsteher Ludovic Cruchot),
Geneviève Grad (Nicole Cruchot, geb. 1944),
Michel Galabru (Gendarmeriechef, *22.10.1922 Marokko - 04.01.2016 Paris, FRA)
Christian Marin (Merlot, *08.02.1929 Lyon, Rhône - 05.09.2012 Paris),
Jean Lefèbvre (Fougasse, *1922 - †2004)
Daniel Cauchy (Richard),
Jean-Paul Bertrand (Eddie),
Frank Vilcour (Jean-Luc),

Nicole Vervil (Madame Gerber, *31.10.1920 Paris - †26.02.2005 Coutances, Manche)

.
Michael in Saint Tropez, Juli 2000 - ©gomicha.de
.

Photo: Saint Tropéz (Süd-Frankreich) im Juli 2000. Ich stehe an der Eingangstüre der alten Polizeistation "Gendarmerie National" am Place Blanqui, 83990 Saint-Tropez, Var, Provence-Alpes-Côte d’Azur

.

2. Der Gendarm vom Broadway
(Le Gendarme à New York)
- Komödie, FRA/ITA 1965
(DVD-Länge: 1:37:32 Std.)*
Louis de Funès (Inspektor Cruchot), Geneviève Grad (Nicole), Michel Galabru (Gerbert), Jean Lefèbvre (Fougasse), Christian Marin (Merlot), Mario Pisu (Adjutant), Michel Modo (Berlicot)

.
Michael in Saint Tropez, Juli 2000 - ©gomicha.de
.
Photo: Ansicht von der westlichen Seite des Platzes
.

3. Balduin, der Schürzenjäger (Balduin, der Heiratsmuffel)
(Le gendarme se marie)
- Komödie, FRA/ITA 1968 (DVD-Länge: 1:25:44 Std.)*
Louis de Funès (Balduin Cruchot), Michel Galabru (Adjutant Gerber), Jean Lefèbvre (Bagusse), Claude Gensac (Josepha), Geneviève Grad (Nicole Cruchot), Christian Marin (Merlot), Michel Modo (Tricard), Maurizio Bonuglia (Nicoles Verlobter), Guy Grosso (Berlicot)

.

4. Balduin, der Schrecken von Saint Tropez
(Le Gendarme en balade)
- Komödie, FRA/ITA 1970
(DVD-Länge: 1:36:19 Std.)*
Louis de Funès (Balduin), Claude Gensac (Balduins Frau), Michel Galabru (Adjutant), Christian Marin (Merlot), Jean Lefèbvre (Fougasse), Guy Grosso (Tricard), Michel Modo (Berlicot)

.
Michael in Saint Tropez, Juli 2000 - ©gomicha.de
.
5. Louis' unheimliche Begegnung mit den Ausserirdischen
(Le Gendarme et les extra-terrestres)
- Komödie, FRA 1978
(DVD-Länge: 1:26:51 Std.)*
Louis de Funès (Cruchot), Michel Galabru (Gerber), Maurice Risch (Beaupied), Jean-Pierre Rambal (Taupin), Guy Grosso (Tricard), Michel Modo (Berlicot), France Rumilly (Schwester Clotilde),
Jacques Francois (Colonel, *1920 - 2003), Maria Mauban (Josepha II)
.

.
6. Louis und seine verrückten Politessen
(Le Gendarme et les gendarmettes)
- Komödie, FRA 1982
(DVD-Länge: 1:34:39 Std.)*
Louis De Funès (Ludovic Cruchot), Michel Galabru (Adjudant Gerber), Maurice Risch (Beaupied), Guy Grosso (Tricard, *1933 - †2001), Michel Modo (Berlicot), Patrick Préjean (Perlin), Catherine Serre (Christiane Recourt), Babeth (Marianne), Sophie Michaud (Isabelle Leroy), Claude Gensac (Josépha Cruchot), Jacques François † (Le colonel)
.
*Die angegebenen Längen beziehen sich auf die neuen deutschen DVD's (UfA). Einige Filmszenen und Schnittkürzungen sind gegenüber der TV-Fassung bzw. Video-Cassette länger bzw. verkürzt worden.
.

Michael in Saint Tropez, Juli 2000 - ©gomicha.de"Louis und seine verrückten Politessen" ist die letzte von insgesamt sechs Komödien, in deren Mittelpunkt der schrullige Gendarm von St. Tropéz steht. Der Film war Funès leider letzter Auftritt vor der Kamera.

Publikumsliebling Louis de Funès hielt sich nach eigener Aussage für einen "Schauspieler vierter Kategorie". Doch das Publikum war ganz anderer Meinung. Staatspräsident Pompidou sagte zu ihm: "Sie sind inzwischen bekannter als ich." Mit "Der Gendarm von St. Tropez" begann sein kometenhafter Aufstieg (1964).

Einmal in seinem Leben machte der grosse Komödiant Louis de Funès auch als Regisseur von sich reden: 1979 schuf er mit "Louis, der Geizkragen" eine Neuinszenierung von Molières Bühnenstück "Der Geizige".

De Funes  bleibt unvergessen: Seine überdrehte Gestik war/ist unnachahmlich. Sein hysterisches Geschrei hatte er nach eigener Aussage abgelauscht - bei Donald Duck!

Michel Galabru war in Frankreich ebenso ein beliebter Filmschauspieler. 2000 stand der 1922 in Marokko geborene für "Léopold" und "Le Blanc et le Rouge" vor der Fernsehkamera. Ausserdem 1999 für den französischen Film "Astérix et Obélix" von Regisseur Claude Zidi ("Die Bestechlichen" (1984), "Gauner gegen Gauner" (1989), "Die Bestechlichen - Rückkehr eines Gauners" (2003)) vor der Kamera. Gedreht wurde in Frankreich und München. Galabrus unaussprechliche Rolle: Abraracourcix.

Galabru drehte einen Kinofilm, der 2003 herauskam: "Nuit Noire" unter der Regie von Daniel Colas.

.
"FANTOMAS"
Fantômas
Krimikomödie, F, I 1964

Ein Juwelendiebstahl geht auf das Konto des Verbrechers Fantomas (Jean Marais). Kommissar Juve (Louis de Funès) ist entschlossen, den Übeltäter zu fassen. Der raffinierte Gangsterkönig schlüpft jedoch in verschiedene Masken. Dabei nimmt er sogar das Aussehen des Kommissars an.

Darsteller: Jean Marais (Fantomas/Fandor), Louis de Funès (Inspektor Juve), Mylène Demongéot (Helene), Marie-Helene Arnaud (Lady Beltham), Robert Dalban (Editor), Jacques Dynam (Juve's Assistant)

.
Fantômas gegen Interpol
Komödie, F, I 1965
Kommissar Juve (Louis de Funès) wird für Fantomas' (Jean Marais) Vernichtung geehrt. Genau in diesem Moment erreicht ihn eine Glückwunschkarte des Supergangsters. Wütend jagt Juve das Phantom erneut. Fantomas plant mittels einer Strahlenkanone die Herrschaft über die Erde zu übernehmen. - Turbulente Kriminalkomödie mit Frankreichs Topkomödianten Louis de Funès.
Darsteller: Jean Marais (Fantomas/Fandor), Louis de Funès (Commissioner Juve), Mylène Demongéot (Helene), Jacques Dynam (Juve's Assistant), Robert Dalban (Editor), Olivier de Funès (Michel)
.
Fantômas bedroht die Welt
Krimikomödie, F, I 1967
Fantomas (Jean Marais) zwingt die reichsten Männer der Welt, eine Steuer für ihr Lebensrecht zu bezahlen. Wer nicht löhnt, wird umgebracht. Wieder einmal soll Kommissar Juve (Louis de Funès) die Dinge richten. Und der ist fest entschlossen, den maskierten Gangster endlich zu schnappen. - Louis de Funès in einem fantastischen Krimiabenteuer.
Darsteller: Jean Marais (Fantomas/Fandor), Louis de Funès (Juve), Mylène Demongéot (Helene), Francoise Christophe (Lady), Jean-Roger Caussimon (Lord), Henri Serre (Andre), Jacques Dynam (Bertrand)
.
Musik: Michel Magne (*1930 - 1984)
.
"BRUST ODER KEULE"
.

Michel Coluche *1944 - †1986FRANKREICH, 1976
Musik: Vladimir Cosma *13.04.1940 [Bukarest, RUM]
Regie: Claude Zidi *25.07.1934 [Paris, FRA] (u.a. "Gauner gegen Gauner", plus zwei Fortsetzungen mit )
Darsteller: Louis de Funès (Charles Duchemin), Michel Coluche (Gérard Duchemin) *28.10.1944 [Paris] - †19.06.1986 [Grasse, FRA], Julien Guiomar (Jacques Tricatel) *03.05.1928 [Morlaix, FRA] - †22.11.2010, [Monpazier, FRA], Vittorio Caprioli (Vittorio) *15.08.1921 – †02.10.1989, Raymond Bussières (Henri) *03.11.1907 [Ivry-la-Bataille, Normandie, FRA] - †29.04.1982 [Paris], Claude Gensac (Sekretärin Marguerite I) *01.03.1927 [Acy-En-Multien, FRA], Ann Zacharias (Sekretärin Marguerite II.) *19.09.1956 [Stockholm, SWE], Daniel Langlet (Lambert) 03.06.1945 [FRA], Marcel Dalio (Der Schneider) *17.07.1900 [Paris, FRA] - †20.11.1983 [Paris, FRA]

.
FILMMUSIK: Louis de Funès hat auch gesungen!

Raymond Lefèvre (*20.11.1929 [Calais, FRA] - †27.06.2008 []) und Vladimir Cosma (*1940) gehören und gehörten zu den erfolgreichsten Filmkomponisten der Welt. Gerade für französische Filme wurden wunderschöne Titel komponiert, die man aus Filmen mit Stars wie Pierre Richard, Louis de Funes oder Jean Paul Belmondo kennt.

Die Filmmusiken der meisten Louis-Filme: Alle sechs Gendarmen-Filme (1964-1982) wurden von Raymond Lefevre +++ 1963 "Pouic-Pouic" von Jean-Michel Defaye +++ 1966 "Le Grand Restaurant" von Jean Marion +++ 1967 "Le Petit Baigneur" von Gerard Calvi +++ geschrieben.

Da sind zwei Musikstücke mit Louis de Funes aus den Jahre 1962 auf Vol. 2 als Bonus-Track zu hören: 'Dans mes godasses' 2:17 min. und 'Cest defendu' 5:24 min.
.

Vol.1

Vol.2

"Louis de Funes - Bandes Originales des Films" Vol.1 + Vol.2 - Original Filmmusik, 1998 - Code: 3_383001_358026

.KAUF ÜBER AMAZON.de

Des weiteren sind auf Vol.1 41 Original-Tracks (1:13 Std.) und auf Vol.2 33 Original-Tracks () aus seinen Filmen in Stereo/einiges in Mono zu hören.

Falls die Preise für die beiden CD's zu hoch erscheinen (zw. 15-30 Euro, Handel), täuscht sich hierbei wirklich. Obwohl man irgendwo anders die CD's preiswerter bekommt, ist Glücksache. Die Investition lohnt sich schon deshalb, weil alle Tracks 1:1 auch in den Filmen zu hören sind, zudem vollständig, 90% in Stereo!

Tipp: Bei Musikplattformen wie DEEZER.com sind die Titel mit einem Abo komplett zu hören.

.
u.a. VERSTORBEN seit 2000

Guy Grosso

Guy Grosso*19.08.1933 [Beauvais, Oise, FRA] - †14.02.2001 [Saint-Germain-en-Laye]
Als Tricard gehörte er zum Gendarmhaufen (in allen 6 Filmen), die ihrem Vorgesetzten ständig auf der Nase tanzten. Besonders lustig war der Kampf gegen die Nudisten am Strand. Guy Grosso, eigtl. Guy Marcel Sarrazin, gehörte zu Frankreichs bekannten Schauspielern. Mit Louis de Funes spielte er in mindestens 15 Filmen zusammen: u.a. "Der tolle Amerikaner" (1958) ; "Balduin, der Geldschrank-Knacker" (1963)


Jean Lefèbvre

*03.10.1922 [Valenciennes, FRA] - †08.07.2004 [Marrakesch, Marokko]
Jean Lefebvre

Name als Gendarm: Fougasse, einer der Gendarmen, wohl aber der bekannteste unter ihnen. Jean L. starb an Herzversagen. Sein bekanntester Film als Hauptdarsteller ist der Zweiteiler "Wo bitte ist die 7. Kompanie geblieben?" (1973, »La septième compagnie«) und "Hurra, die Siebte Kompanie ist wieder da" (1975) und der Film "Drei Schlappschwänze auf großer Tour" (1977). Seinen letzten Film "Fifi Martingale" drehte er 2001.

Jean, der vier Mal verheiratet war gilt in Frankreich als einer der grossen Schauspieler der Republik der sein komisches Talent unter Beweis stellte. Die geniale Ergänzung neben Louis de Funès war ein Glücksgriff. 50 Filme machen ihn zum Star, auch wenn es meist Nebenrollen waren. Er war ebenfalls am Theater tätig.


Jacques Francois
Jacques Francois

*16.05.1920 [Paris, FRA] - †25.11.2003 [Paris, FRA]
Der Colonel, u.a. in einigen Gendarmen-Filmen und "Die Besucher" (mit Jean Reno & Christian Clavier). Spielte oft hochrangige Personen - "grosse Tiere".

Er spielte zuletzt im Film "Die Zeitritter - Auf der Suche nach dem heiligen Zahn" (1997 FRA) mit Jean Reno [*30.07.1948 Casablanca, Maroco] und Christian Clavier [*06.05.1952 Paris, FRA]


Jacques Villeret

Jacques Villeret (Photoquelle: www.shef.ac.uk)

*06.02.1951 [Loches, Indre-et-Loire, FRA] - †28.01.2005 [Evreux, Eure, FRA]

Er spielte an der Seite von Louis de Funés und Jean Carmet (*25.04.1921 Bourgueil, Indre-et-Loire, FRA - †20.04.1994 Sèvres, Hauts-de-Seine, Île-de-France, FRA) in "Louis und seine ausserirdischen Kohlköpfe", fr. "La Soupe aux choux" (1981) den ausserirdischen Besucher, der die Kohlsuppe so gern ass.

INHALT: Ein Ausserirdischer landet auf einem Feld des Witwers Claude (L. de. Funes). Der Alien ist von Claudes Kohlsuppe so begeistert, dass er dessen Frau (Christine Dejoux) ins Leben zurückruft - als 20jährige. Die interessiert sich nicht mehr für ihren ergrauten Mann. Am Ende nimmt der Alien die beiden Alten samt ihrer Häuser mit in Weltraum. Regie: Jean Girault †1982, mit Jean Carmet †1994


Michael vom Team welt-des-wissens.com beantwortet Ihnen/Dir gern jede Frage zu Louis de Funes, seinen Filmen und Filmmusik.


NICHTKOMMERZIELLER WEBAUFTRITT VON GOMICHA.de - LEIPZIG - NÜRNBERG

.

.