..Onlineportal Michael Stolle..Michael FACEBOOK.com..Michael MySpace.com..Michael Twitter.com..Michael Youtube.com..Michael WeBlog

RUBRIK ::: 9/11 2001 - ANSCHLAG AUF AMERIKA (1/3)

GUESTBOOK..HELP..SITEMAP..UpDATE..WEBMASTER..ZENTRAL-FORUM

..INHALT.. ..NEWS.. ..FACEBOOK.. ..IMPRESSUM..

..Susann und Michael direkt schreiben!

UpDate: 10.01.2017

HOME >EREIGNISSE

>11. September  - Terroranschlag auf die USA

. .
WEB-PROJEKTE
MICHA's WELT
WELT DES WISSENS
GOTOMICHA
AUFKLÄRUNG
FRAUENARZTBESUCH
PAUL HARDCASTLE

11. SEPT. 2OO1 - hat die WELT verrändert

DIE ERSTE UND EINZIGE VIDEO- AUFNAHME

Den ersten Einschlag eines Flugzeuges in den World Trade Center-Nord-Turm um 8:46 a.m. US-Time, wurde von zwei franzöz. Journalisten gedreht und wenig später an Gamma Presse verkauft.

 
Bild grösser - Click

Photo: Ausschnitt aus einem Videomitschnitt
by gamma photo agency | WEB: Gamma Presse.com
Quelle: CNN.com

 
PHOTO: 11.09.2001 8:46a.m. (14:46 MESZ) Erst-Einschlag einer Passagiermaschine  (American Airlines 11) auf den  World-Trade- Center-Turm One (Nordturm mit Antenne). Der Nordturm stützte 10:29 a.m. zuletzt ein.
 

Das Video zeigte Stadtangestellte der Feuerwehr am Morgen an einem Gully, als plötzlich ein Flugzeug von rechts nach links über sie hinweg flog und auf den Nord-Turm des WTC (mit Antenne) stürzte.

Die Kamera schwenkte noch vor dem Einschlag auf das WTC.

Das Bild oben zeigt den Einschlag nach 10 Sekunden ... Schrecklich!

 
DAS WORLD TRADE CENTER WTC-Seite
 
HOCHHÄUSER, WOLKENKRATZER, TÜRME,
SCHORNSTEINE
 

Text:
Michael Stolle 14.09.2001 13:15 Uhr

Daten zu den Toten
Ein Tag in der Hölle
Ground Zero

.USA World Trade Center 11.Sept.-News 12.09.2001 - bis Okt 2001 Wolkenkratzer

.

Amerikanische Flagge

Terroranschlag auf die USA

+CHRONIK VOM 11.09.2001


DIE  2.983* TOTEN VOM 11. September 2OO1 - 9|11

*Stand 2015

In den USA und weltweit gedenken am 11.O9.2O11 - zehn Jahre danach - viele Menschen an den Tag der die Welt so infantil geschockt hat.  19 islamische Terroristen führen vier Anschläge durch.
 
- 2.750 Menschen aus 90 Nationen bei dem Anschlag auf das WORLD TRADE CENTER
(incl. der 184 Passagiere beider Flugzeuge, incl. der 343 Feuerwehr-Männer)
-    125 Menschen - Mitarbeiter des Pentagon in Washington plus der
-      64 Menschen - Passagiere im Flugzeug auf das Pentagon
-      44 Menschen - Passagiere des Flugabsturzes über Shanksville, Pennsylvania.

(Stand: 11.O9.2OO6, FOCUS Nr. 36/2006) ...vorherige



Die grösste Terrorwelle in Friedenszeiten auf einen Staat der freien Welt begann am Dienstagmorgen des 11.September, als die New Yorker auf dem Weg zur Arbeit waren.

Photo: AP

:

 
7.59 a.m. (US-Time)

Eine Boeing 767 der American Airlines, Flug 11, hebt mit 92 Passagieren in Boston mit Kurs auf Los Angeles ab. An Bord befinden sich mehrere mit Messern bewaffnete Entführer.

 
8.01 a.m. (US-Time)

Flug 93, eine Boeing 757 der United Airlines mit 45 Menschen an Bord startet in Newark in Richtung San Francisco. Auch in dieser Maschine sitzen Selbstmordattentäter.

 
8.14 a.m. (US-Time)

United Airlines Flug 175, eine Boeing 767, hebt mit 65 Menschen von Boston in Richtung Los Angeles ab - ebenfalls mit Terroristen an Bord.

 
8.43 a.m. (US-Time)

Flug 77 der American Airlines startet von Washington nach Los Angeles, eine Boeing 757. Terroristen sitzen unter den Passagieren.


World Trade Center New York City

Illustration: www.panynj.gov/wtc/wtccomplex.htm
Anmerkung: Diese Seite wurde leider am 16.09.2001 aus dem Web genommen. Wie diese Seite aussah - klick auf den nachfolgenden Link:

Das WTC wurde 1970 bis 1977 erbaut.

ALLES ZUM ALTEN WORLD TRADE CENTER


(Angaben in Klammer = Mitteleuropäische Sommerzeit)
8.46 a.m. (14:46 Uhr MESZ)

Eine Boeing 767 der American Airlines mit 92 Menschen an Bord rast in die oberen Stockwerke des nördlich gelegenen Turms des World Trade Centers in New York. Dicker schwarzer Rauch dringt aus den Fenstern des 110-stöckigen Gebäudes. Zunächst ist nicht mit Sicherheit erkennbar, dass es sich um einen Terroranschlag handelt. Die Maschine ist um 07.59 Uhr in Boston gestartet und sollte Los Angeles erreichen.

 
9.03 a.m. (15:03 Uhr)

Ein zweites Flugzeug, eine Boeing 767 der United Airlines rast in den anderen, südlichen Turm des Gebäudes. In dem Flugzeug befinden sich 65 Insassen. Das Flugzeug war in Boston gestartet und hatte Los Angeles als Ziel. Das Flugzeug hatte gegen 8:14 Uhr Ortszeit Boston verlassen.

 
9.05 a.m. (15:05 Uhr)

Präsident George W. Bush wird informiert.
Wenige Minuten später tritt er vor die Kamera und spricht von einem offensichtlichen Terrorangriff auf die USA.

 
9.24 a.m. (15:24 Uhr)

Bush gibt in Florida eine erste Stellungnahme ab. Er spricht von einem Terroranschlag und einer "nationalen Tragödie.

 
9.36 a.m. (15:36 Uhr)

Ein drittes Flugzeug - eine Boeing 757 der American Airlines mit 64 Menschen an Bord - prallt an die Aussenmauer des Verteidigungsministerium Pentagon, das in Flammen aufgeht. Der Westflügel des Weissen Hauses wird wegen einer Terrordrohung evakuiert.

Die Boeing 757 befand sich seit 8.21 Uhr Ortszeit auf dem Weg von Washington nach Los Angeles. Etwa eine Stunde nach dem Start war das Flugzeug vom Radarschirm verschwunden, tauchte dann aber plötzlich wieder über Washington auf.

Angeblich soll sich das Flugzeug zunächst auf das Weisse Haus zu bewegt haben. Dann habe es aber eine 270-Grad-Wende vollzogen und schlug wenig später am Pentagon auf.

 
9.40 a.m. (15:40 Uhr)

Behörden bestätigen erstmals, dass es sich bei einem der Flugzeuge um eine in Boston entführte Maschine gehandelt habe.

 
9.49 a.m. (15:49 Uhr)

Die Flugsicherheitsbehörde der USA verfügt zum ersten Mal in der Geschichte ein nationales Startverbot.

 
09.59 a.m. (15:59 Uhr)

Eine weitere Explosion erschüttert das World Trade Center. Kurz darauf stürzt der südlich gelegene Turm ein. Alle grösseren Regierungsgebäude werden evakuiert.

 
10.28 a.m. (16:28 Uhr)

Der zweite, nördliche Turm des World Trade Centers stürzt ein. Agenturmeldungen sprechen von einer weiteren Explosion. Unter den Opfern, über deren Zahl nur grobe Schätzungen möglich sind, befinden sich auch etwa 300 Feuerwehrleute und Polizisten, die zur Rettung der Menschen eingesetzt worden waren.

 
10.34 a.m. (16:34 Uhr)

Die Fluggesellschaft American Airlines bestätigt die Entführung und den Absturz einer ihrer Maschinen.

 
10.37 a.m. (16:37 Uhr)

Der Flughafen Pittsburgh bestätigt ohne nähere Angaben den Absturz einer grossen Verkehrsmaschine im Westen von Pennsylvania.
Später wird auch bekannt, dass Passagiere des Flugzeuges per Handy Verwandte angerufen haben. Einige Indizien sprechen dafür, dass es an Bord des Flugzeuges vor dem Absturz noch zu einem Handgemenge gekommen sein könnte. Am folgenden Tag wird der Flugschreiber gefunden.

 
10.39 a.m. (16:39 Uhr)

Weitere Explosion in den Resten des World Trade Center.

 
Gegen 11.00 a.m. (17:00 Uhr)

New Yorks Bürgermeister Rudolph Giuliani fordert die Bürger auf, den südlichen Teil Manhattans zu verlassen.

 
11.23 a.m. (17:23 Uhr)

American Airlines bestätigt den Verlust zweier Flugzeuge mit insgesamt 156 Menschen an Bord.

 
Gegen 11.30 a.m. (17:30 Uhr)

Regierungsvertreter der afghanischen Taliban wie auch der Botschafter der Taliban in Pakistan weisen in getrennten Erklärungen eine Verantwortung Osama Bin Ladens für die Anschläge zurück.

 
11.33 a.m. (17:33 Uhr)

United Airlines bestätigt den Absturz eines Flugzeuges bei Pittsburgh. Die Maschine war am Flughafen von Newark in New York mit gestartet und sollte San Francisco erreichen. Ausserdem vermisse man eine weitere Maschine.

 
Gegen 13.00 p.m. (19:00 Uhr)

Bush teilt bei einer Ansprache auf einem Luftwaffenstützpunkt in Louisiana, man werde die Urheber des Anschlags "jagen und bestrafen". Zugleich gibt er bekannt, dass die Streitkräfte in höchste Bereitschaft versetzt worden sind.

 
17.21 p.m. (23:21 Uhr)

Das 47-stöckiges Hochhaus, das World Trade Center 7, stürzt ein. Es gehörte zum Gesamtkomplex des World Trade Center.

 
Gegen 19.00 p.m. (01:00 Uhr, 12.09.2001)

Bush trifft wieder in Washington ein.

 
20.30 p.m. (02:30 Uhr, 12.09.2001)

Bush spricht in einer weiteren Rede von Tausenden von Toten.
Ausserdem kündigt er an, die USA würden nicht zwischen Terroristen und denen, die diesen Unterschlupf gewähren, unterscheiden.


GROUND ZERO

Mit "Ground Zero" wird eigentlich die Stelle einer nuklearen Explosion bezeichnet, dort wo eine Atombombe detonierte.

9/11: Der absolute Nullpunkt liegt in Lower Manhatten. Dort, wo im September die beiden Tower, in die sich von Terroristen gekaperte Flugzeuge gebohrt hatten, in sich zusammensanken. Fast 2.823 Menschen starben oder gelten bis heute als vermisst. Über 2.000 müssen ohne ihre Mütter, Väter, Töchter, Söhne, ihre Partner weiterleben.


DATEN & FAKTEN ZU DEN TOTEN DES 11. Sept.

Die Zahlen der Toten vom WTC betragen am 11.09.2002 3.056 (vorherige Daten 2.301 und 2.326 Personen). Es ist nicht genau bekannt, wie viele Menschen tatsächlich durch die Einstürze der beiden Türme bzw. den Einschlägen durch die entführten Flugzeuge gestorben sind.

11 deutsche Staatsbürger kamen am 11. September 2001 im WTC-Komplex ums Leben. Die Bundesregierung kümmerte sich nicht um die Hinterbeliebenden. (Sendung: "Panorama" Sept. 2002)

 

Am 29.O8.2OO3 veröffentlichte die Agentur mb/dpa/AFP die Zahl der am 11. September 2OO1 ums Leben gekommenen mit 2.792 Toten.

3.056 Menschen liessen nach Angaben der Behörden bei den Anschlägen ihr Leben. In den beiden Türmen des World Trade Center in New York starben allen 2.819 Menschen (Stand: 19. August 2002), darunter 343 Feuerwehrleute und die 157 Insassen der beiden Flugzeuge. Nur 1.215 der Opfer in New York konnten identifiziert werden.
 
189 Menschen starben in Arlington bei Washington, als die Entführer die dritte Maschine in das Verteidigungsministerium (Pentagon) lenkten.
125 Angestellte/Militärs davon direkt im Pentagon.
 
Alle 44 Insassen des vierten gekaperten Flugzeugs kamen beim Absturz in der Nähe von Pittsburgh (Pennsylvania) ums Leben. Insgesamt wurden alle 265 Menschen in den vier Maschinen getötet, darunter auch die 19 Terroristen.
 
Allein der direkte wirtschaftliche Schaden der Anschläge in New York beträgt nach Schätzungen von Experten über 40 Mrd. Dollar. Die Zerstörung des WTC wurde zum grössten Versicherungsfall der US-Geschichte. Die 1,8 Mio. Tonnen Trümmerschutt des WTC wurden in 262 Tagen abtransportiert.

(Quelle:  ntv.de/CNN.de (grüner Text)


Ein Tag in der Hölle
"Der 11. September 2001 in New York"

"Ich möchte dir nur sagen, dass ich dich liebe. Ich bin eingeschlossen in diesem Gebäude in New York," sagt eine Frau mit tränenerstickter Stimme. "Ein Flugzeug ist ins World Trade Center gerast. Überall ist Feuer. Ich bin in dem Gebäude, ich kann nicht mehr atmen," so eine Männerstimme. Dann bricht die Verbindung ab.

Es sind die letzten Worte von Eingeschlossenen, die nur die Anrufbeantworter ihrer Angehörigen erreichten. Es ist der Morgen des 11. September 2001, der Tag des Terrors in New York.

Noch nie gab es über eine Katastrophe so viele Bild- und Tondokumente wie über den Anschlag in New York. Aus dem Filmmaterial von 16 Fernsehstationen und Agenturen sowie 118 Amateurfilmern ist ein einmaliges Dokument des Terrors entstanden: Der Flug der beiden Maschinen in die Wolkenkratzer, das Feuer, der Einsturz der Türme, die Staubwolke.

Inmitten des Chaos: der damalige New Yorker Bürgermeister Rudolph Giuliani. Die Kameras begleiten Giuliani, als er mit seinen engsten Mitarbeitern durch die Strassenschluchten von Manhattan hetzt und mit Menschen spricht, die dem Inferno in letzter Sekunde entkommen sind. Giuliani bemüht sich, den Bürgern seiner Stadt Mut zu machen: "Wir New Yorker werden zeigen, dass wir stärker sind als diese Barbaren."

Rudolph Giulianis Worte in den ersten Stunden nach dem Terroranschlag werden ergänzt mit bisher unbekannten Bildern, die zur selben Minute an verschiedenen Orten in New York entstanden sind. Interviews mit Überlebenden fügen die Filmszenen zusammen zu einem Mosaik, das noch einmal das ganze Ausmass der Tragödie vor Augen führt.

Eine enge Mitarbeiterin Giulianis, deren Mann Terry in den Trümmern der Türme ums Leben kam, sagt in einem Interview: "Ich hatte das Gefühl, dass Terry verbrannt ist. Ich griff in den Staub und dachte, er sei es." Als ihr Mann starb, wusste er noch nicht, dass seine Frau schwanger war. Im Mai dieses Jahres wurde seine Tochter geboren.

mehr...


NICHTKOMMERZIELLER WEBAUFTRITT VON GOMICHA.de - LEIPZIG - NÜRNBERG

.

.